Support

IMG_2061b

Förderungsmöglichkeiten

 

Praktikum

Wir bieten an, in unserem Verein ein Praktikum zu absolvieren.

Tätigkeitsfelder beinhalten:

-Konzeption, Planung und Durchführung von Workshops zu entwicklungspolitischen Themen mit und für Jugendliche an Schulen und Jugendzentrem im Raum Sachsen-Anhalt, Sachsen, Berlin und Brandenburg.

-Kommunikation mit unseren internationalen Partnerschulen in Madagaskar, Nepal und Panama.

-Planung und Durchführung von unseren 4 mal jährlich stattfindenden Seminaren zu global-politischen Themen

-administrative Aufgaben im Bürobereich (Bearbeitung und Übermittlung von Post und Telefonaten, Terminkoordination)

Das Bewerbungsformular erhalten sie auf Anfrgae (info@mio.world)

 

Seminare

Im Rahmen von unseren 4 mal jährlich stattfindenden Seminaren wollen wir entwicklungspolitische Themen genauer beleuchten, z.B aus den Bereichen Globalisierung, Entwicklungspolitik, Technologien, Gesundheit, Gender, Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Menschenrechte, Religionen, Politische Systeme und kulturelle Vielfalt. Der (informelle) Austausch auf den Veranstaltungen bietet viel Raum für Vernetzung und interkulturelles Lernen. Wir wollen die Auseinandersetzung mit global relevanten Themen und entwicklungspolitischen Diskursen fördern und eine aktive Partizipation sowie eine offene, interkulturelle und interdisziplinäre Ausrichtung vorantreiben. Mit unserem Programm wollen wir eine entwicklungspolitische Sensibilisierung und Qualifizierung ermöglichen und die Teilnehmenden als Akteure der Transformation hin zu einer ökologischen und sozial gerechteren Weltgesellschaft fördern.

Die nächsten Termine findet ihr hier

Die Anmeldung erfolgt auf Nachfrgae info@mio.world

 

finanzielle Unterstützung für internationale Studierende / Stipendien

Das Stipendienprogramm von MIO dient der Stärkung eines globalen Bewusstseins und der interkulturellen Verständigung und bietet ein Forum für die Begegnung von Menschen unterschiedlicher kultureller, nationaler, religiöser und ideologischer Prägung.

Das Stipendienprogramm für frei eingereiste Studierende fördert frei eingereiste Studierende aus Entwicklungsländern in Deutschland, die sich entwicklungspolitisch und sozial engagieren, entsprechende Studienschwerpunkte setzen mit dem Ziel die Studierenden zur vertieften Beschäftigung mit entwicklungspolitischen Fragestellungen anzuregen sowie entwicklungsbezogenes Lernen zu fördern. Das Programm  richtet sich an Studierende aus Entwicklungsländern, die sich zum Studium in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten und nach Abschluss ihres Studiums in ihrem Heimatland oder einem anderen Entwicklungsland arbeiten und damit einen Beitrag zur Entwicklung dieses Landes leisten wollen. Entwicklungsländer sind die in der jeweils gültigen DAC-Liste der OECD verzeichneten Länder (s. http://www.oecd.org). Die Förderung geschieht in der Erwartung, dass die Studierenden regelmäßig an den von MIO angebotenen Seminaren teilnehmen.

Voraussetzungen für die Förderung ist ein angestrebter entwicklungsbezogener Aufbau – oder Masterstudiengang, der mit Regelstudienzeit absolviert werden sollte.

Die Förderungsleistungen können sowohl für die studienvorbereitende Phase vor Studienbeginn (Praktikum oder Sprachkurs) oder direkt für den Studienbeginn genutzt werden und beinhalten einen einmaligen Zuschuss von 5.000 Euro und die freie Teilnahme an unseren Seminaren und Schulungen.

Erforderliche Dokumente für die Bewerbung eines MIO Stipendiums:

-Bewerbungsformular (auf Anfrage info@mio.world)

-Unterschriebener Lebenslauf mit aktuellem Datum (verwenden Sie bitte die europass-Vorlage unter http://europass.cedefop.europa.eu/)

-Unterschriebenes Motivationsschreiben mit aktuellem Datum (mit Bezug auf die aktuelle berufliche Tätigkeit, maximal 2 Seiten)

-optional: Empfehlungsschreiben eines früheren Arbeitgebers oder eines Dozenten aus dem Erststudium

-Nachweis über Sprachkenntnisse: (Englisch – IELTS oder TOEFL oder Deutsch – notwendig für die deutschsprachigen Programme)

-Kopien erworbener Hochschulabschlüsse (beglaubigte Übersetzungen, falls notwendig)

-Kopien der Notenabschriften, inkl. Notensystem (beglaubigte Übersetzungen, falls notwendig)

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Nur vollständige Bewerbungen können berücksichtigt werden.

Über die Vergabe von Stipendien wird zu den im Februar, Mai, August und November stattfindenden Jahresversammlungen entschieden.